Sie haben GhostBlog erfolgreich abonniert.
Toll! Schließen Sie als NĂ€chstes die PrĂŒfung ab, um vollen Zugriff auf GhostBlog zu erhalten.
Willkommen zurĂŒck! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollstÀndig aktiviert, Sie haben nun Zugriff auf alle Inhalte.
Erfolg! Ihre Zahlungsinformationen werden aktualisiert.
Aktualisierung der Rechnungsinformationen fehlgeschlagen.

Politik

Mike Konia

Rosa Luxemburg vor 100 Jahren ermordet

Am 15. Januar 1919 abends gegen 9 Uhr wurden Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zusammen mit Wilhelm Pieck an ihrem letzten Zufluchtsort in Wilmersdorf, in der Mannheimer Strasse 53, von einem Trupp Soldaten verhaftet, der unter der FĂŒhrung des Leutnants Lindner und des Gastwirts Mehring vom Wilmersdorfer BĂŒrgerrat stand. Die
Mike Konia

In Gedenken an die Hundekotinitiative

Vor ziemlich genau 30 Jahren, am 26. Januar 1988, scheiterte die eidgenössische Volksinitiative “zur Hundekotentfernung auf öffentlichem Grund” bereits im Sammelstadium. Sie war die erste und letzte Initiative, die ich je eigenhĂ€ndig unterzeichnet habe. Die Volksinitiative gegen die widerliche Hundescheisse verlangte kurz und bĂŒndig: Die Bundesverfassung wird wie folgt ergĂ€nzt:
Mike Konia

Fifty Years Ethnic Cleansing of Palestine

Fifty long years of occupation; of dispossession and ethnic cleansing; of house demolitions and night curfews; of checkpoints, walls, and permits. Fifty years of bombings and blockades; of air raids and night raids; of “targeted killings” and “human shields”; of tortured Palestinian kids. Fifty years of racial discrimination and ethnic
Mike Konia

Drone strikes in Yemen: Nine young children killed

The eight-year-old Nawar Anwar Al-Awlaqi, who was visiting her uncle, was hiding in a room when it was attacked by the gunships. “Some of the gunfire went through the windows and Nawar was injured in her neck,” her uncle Abdelilah al Dahab said. The girl would not survive. “We tried
Mike Konia

Former CIA Detainee Describes Previously Unknown Torture Tactic

Al-Najjar described the day he was transferred to the “dark prison” as the “worst experience of his life”: On that day an Arab interrogator entered his cell, demanding information, and when al-Najjar could not provide it, the interrogator said “wait until you see what happens to you where we take
Mike Konia

USA–Irak: vom Partner zum Paria

Saddam Hussein durfte sich sicher fĂŒhlen. Am Vormittag des 25. Juli 1990 fĂŒhrte der irakische Diktator ein ĂŒberaus herzliches GesprĂ€ch mit der amerikanischen Botschafterin in Bagdad, April Glaspie. Volles VerstĂ€ndnis zeigte die Botschafterin fĂŒr die prekĂ€re Lage, in der sich der Irak nach dem Krieg mit Iran befinde. Man wisse,